Länger jung mit Hormonen?

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (27. Januar 2010)

© Jupiterimages/Creatas Images

Hormone erfüllen in unserem Körper zahlreiche Funktionen und tragen zu unserem körperlichen und geistigen Wohlbefinden bei. Zudem sind sie mitverantwortlich für ein jugendliches Aussehen. Aber inwiefern kann man mit Hormonen wirklich länger jung bleiben?

Hormone sind körpereigene Botenstoffe, die für einen reibungslosen Ablauf unseres Stoffwechsels sorgen. Mit dem Alter verändert sich der Hormonhaushalt: Sowohl bei Frauen als auch bei Männern sinkt im Laufe der Zeit die Konzentration bestimmter Hormone. Viele Anti-Aging-Experten empfehlen deshalb eine Hormonersatztherapie. Die Hormongaben sollen den natürlichen Alterungsprozess aufhalten und die Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter erhalten.

Ob eine Therapie erfolgreich ist, hängt vor allem von der Kompetenz des behandelnden Arztes (Endokrinologe) ab. Er muss genau messen, wie viel von welchem Hormon Ihrem Körper fehlt und entsprechend angepasst dosieren. Die Hormonwerte sollten auch während der Therapie ständig überprüft werden, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt.

Tipp: Treiben Sie Sport! Wenn Sie sich regelmäßig bewegen, können Sie die körpereigene Hormonproduktion ankurbeln. Noch dazu bringen Sie so Ihre Fettpölsterchen zum Schmelzen. Nicht zuletzt werden bei körperlicher Aktivität auch Glückshormone, die Endorphine, ausgeschüttet.


Glänzt Ihre Gesichtshaut?