Gesichtsgymnastik für Mund, Lippen und Wangen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. Januar 2011)

© Jupiterimages/Fuse

Durch eine gezielte, tägliche Gesichtsgymnastik erreichen Sie eine optimale Durchblutung des kollagenen Bindegewebes. Die Hautzellen erhalten genügend Sauerstoff und Nährstoffe, die Drüsentätigkeit und Zellerneuerung werden angeregt, die Muskel- und Bindegewebsfasern bleiben länger fit.

So bleibt die Haut rosig, straff und fest. Auch die Lymphzirkulation wird durch Gesichtsgymnastik positiv beeinflusst. Außerdem lernen wir durch ein bewusstes An- und Entspannen der Gesichtsmuskeln unsere Mimik besser zu kontrollieren und dadurch manche Mimikfalte zu vermeiden.

Nasolabialfalten und Lippenfältchen glätten

Gesichtsgymnastik, Übung 1

Pressen Sie die Lippen so fest wie möglich zusammen. Sie können dabei die Mittel- oder Zeigefinger an die Mundwinkel legen, da, wo die Falten entstehen. Spüren Sie, wie der Mundschließmuskel sich anspannt. Lockerlassen und der Entspannung nachfühlen.

Das Bild zeigt eine Frau, die Gesichtsgymnastik macht. © MVS

Lippen aufeinanderpressen

Gesichtsgymnastik, Übung 2

a) Den Mund leicht öffnen. Zeige- und Mittelfinger an die Oberseite der Oberlippe legen. Dann versuchen nur die Oberlippe hochzuziehen. Einzig der Oberlippenhebemuskel zieht sich zusammen. Anschließend entspannen.

b) Legen Sie einen Bleistift quer über die Oberlippe und versuchen Sie, sie wie in a) hochzuziehen.

c) Halten Sie einen Bleistift über die Oberlippe, einen unter die Unterlippe. Versuchen Sie, während die Kauflächen der Zähne sich berühren, den oberen Bleistift mit der Oberlippe nach oben und den unteren mit der Unterlippe nach unten wegzudrücken. Dabei rollen Sie die Lippen um die Stifte und öffnen sie allmählich immer mehr gegen den Widerstand der Bleistifte. Die Lippen nehmen am Ende der Bewegung eine rechteckige Form ein.

Spüren Sie die Spannung im gesamten Mund- und Lippen- sowie teilweise im Kinn- und Halsbereich. Nach sechs Sekunden die Spannung langsam loslassen und diese Gesichtspartie bewusst entspannen.

Gesichtsgymnastik, Übung 3

Ziehen Sie die Oberlippe über die Unterlippe. Die Spannung halten. Spüren Sie die Anspannung im Mundwinkel? Dann lockerlassen und der Entspannung nachfühlen.

Gesichtsgymnastik, Übung 4

a) Spitzen Sie die Lippen, als ob Sie pfeifen wollten, oder wie zu einem Kussmund. Drücken Sie die Lippen fest zusammen und spüren Sie die Spannung rund um den Mund. Dann die Spannung loslassen und dem gelösten Zustand nachspüren.

Das Bild zeigt eine Frau, die Gesichtsgymnastik macht. © MVS

Kussmund

Um Oberlippenfältchen zu vermeiden, können Sie beide Zeigefinger auf die Oberlippe legen.

b) Wie a), jedoch dazu die Nasenflügel zusammenpressen. Achten Sie auf die Spannung im Nasenflügelmuskel.

Gesichtsgymnastik, Übung 5

Sprechen Sie nacheinander deutlich die Laute A - O - E - U - Mmmmmm; den letzten Ton klingen lassen und die Vibrationen im Lippen- beziehungsweise Mundbereich spüren.

Gesichtsgymnastik, Übung 6

a) Sagen Sie einige Male hintereinander: mmmaaaaa - mmmaaaa . Beim "mmm" die Lippen breit und fest aufeinanderdrücken, beim "aaaa" den Mund weit öffnen.

b) Sagen Sie einige Male hintereinander ganz schnell: "mamama" und bewegen Sie dabei die breit gezogenen Lippen rasch auf und ab.

c) fünfmal (oder auch mehr), wie bei b), beim letzten "ma" den Mund weit öffnen. Danach Mund(-winkel) und Wangen ausklopfen.


Glänzt Ihre Gesichtshaut?