Anzeige

Anzeige

Verhütungscomputer (Zykluscomputer)

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (27. Juni 2012)

© Jupiterimages/iStockphoto

Verhütungscomputer (Zykluscomputer, Zyklusrechner) sind kleine Geräte, die dabei helfen, die fruchtbaren Tage zu bestimmen. Ein solcher Computer allein ist noch keine Verhütungsmethode – sondern dient vielmehr als ein Hilfsmittel.

So können Verhütungscomputer – je nach Modell – die Körpertemperatur messen und auswerten oder die Hormonkonzentration im Urin ermitteln. Anhand der Werte können sie anzeigen, ob die Frau fruchtbar ist oder nicht. Auch Modelle, die Körpersekrete elektronisch untersuchen, wie zum Beispiel Zervixschleim und Speichel, sind auf dem Markt.

Die Bezeichnung Verhütungscomputer ist insofern irreführend, als dass ein Zyklusrechner zur Verhütung weniger geeignet ist, sondern vielmehr der natürlichen Familienplanung dient. Daher kann ein Verhütungscomputer vor allem hilfreich sein, wenn es um einen Kinderwunsch geht. Wie sicher ein Zykluscomputer zur Empfängnisverhütung ist, richtet sich nach den jeweiligen Verhütungsmethoden, die der Computer unterstützt.

Vorteil eines Verhütungscomputers ist, dass die Frau die gemessenen Daten nicht mehr von Hand notieren und auswerten muss.

Es gibt verschiedene Verhütungscomputer auf dem Markt. Temperaturcomputer werten die Daten eines Thermometers aus, das direkt an den Computer angeschlossen ist, und zeigen an, in welcher Zyklusphase sich die Frau befindet. Andere Computer bestimmen die Hormonkonzentration im Urin und können anhand der Werte anzeigen, ob die Frau gerade fruchtbar ist oder nicht. Dabei muss die Anwenderin mehrmals im Monat einen Teststreifen in den Morgenurin halten und anschließend in den Computer schieben. Sogenannte Kombinationscomputer werten gleich mehrere Messmethoden aus und können daher zuverlässiger eine Aussage treffen.

Ein Verhütungscomputer ist in der Regel batteriebetrieben und etwa so groß wie ein Handteller.

Darüber hinaus gibt es Apps fürs Handy, die dabei unterstützen, selbst gemessene oder beobachtete Daten zu speichern und auszuwerten.

Glänzt Ihre Gesichtshaut?



Apotheken-Notdienst

Anzeige