Das erste Mal: Verursacht mein erstes Mal Schmerzen?

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (07. Mai 2015)

Sehr viele Mädchen befürchten, dass ihr erstes Mal Schmerzen verursachen könnte. Denn durch das Einführen des Penis in die Scheide reißt in der Regel das Jungfernhäutchen. Dies muss aber nicht unbedingt mit Schmerzen verbunden sein. In seltenen Fällen kann das Jungfernhäutchen sogar schon vorher – etwa beim Sport oder durch das Einführen eines Tampons – gerissen sein, ohne dass das Mädchen dies überhaupt bemerkt hat.

Das Jungfernhäutchen (in der Fachsprache "Hymen" genannt) ist eigentlich nur ein kleines Stückchen Schleimhaut, das sich hinter dem Scheideneingang befindet. Es verschließt den Scheideneingang nicht, sondern umgibt ihn lediglich wie ein Saum. Das Häutchen ist sehr elastisch und kann sich bis zu einem gewissen Maß dehnen.

Ein junges Mädchen liegt auf dem Bett. © Jupiterimages/iStockphoto

Das erste Mal muss nicht zwangsläufig schmerzhaft sein.

Behutsam vorgehen und Zeit lassen

Die Beschaffenheit des Jungfernhäufchens ist von Mädchen zu Mädchen unterschiedlich. Deswegen sind auch die Empfindungen beim ersten Mal sehr verschieden. Geht der Junge behutsam und langsam vor, wenn er seinen Penis einführt, stehen die Chancen gut, dass das Mädchen sein erstes Mal ohne Schmerzen erlebt.

Meistens verspürt das Mädchen beim Reißen des Jungfernhäutchens nur ein kurzes Ziehen oder Brennen.

Wenn das Jungfernhäutchen beim ersten Mal reißt, kann es zu leichten Blutungen kommen – diese klingen jedoch schnell ab. Wer Angst hat, beim ersten Mal das Bett dabei schmutzig zu machen, kann einfach ein Handtuch unterlegen. Bei mehr als der Hälfte aller Mädchen bleiben solche Blutungen aber ganz aus, wenn sie das erste Mal Geschlechtsverkehr haben.

Wenn etwas nicht klappt: Einen Gang zurückschalten

Es kann auch andere Gründe als das Jungfernhäutchen haben, warum das erste Mal Schmerzen verursachen könnte. So kann die Scheidenmuskulatur des Mädchens bei starker Aufregung oder Nervosität verkrampfen: Dann wird die Scheide nicht feucht genug und der Penis kann nicht in sie eindringen. In einem solchen Fall solltet ihr am besten eine Pause einlegen. Der Junge kann dem Mädchen durch Streicheln und Massieren des Genitalbereichs helfen, sich zu entspannen, und es dann eventuell erneut versuchen.

Wenn die Schmerzen beim ersten Mal jedoch zu stark sind, empfiehlt es sich, erstmal aufzuhören und ein anderes Mal weiterzumachen. Auf alle Fälle gilt: Nichts überstürzen und lieber Zeit nehmen, denn das erste Mal soll für beide etwas ganz Besonderes sein!

Falls das Problem auch bei den nächsten Anläufen noch besteht, sollte das Mädchen – gern auch gemeinsam mit dem Partner – einen Frauenarzt aufsuchen: Er kann bei der Untersuchung die Ursache für die Schmerzen herausfinden und gegebenenfalls eine Behandlung veranlassen.


Wie viel Freizeit verbringen Sie pro Tag im Internet?