Sehstörungen: Sehstörungen: Das sind typische Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (14. Oktober 2016)

Sehstörungen können vielfältige Ursachen haben. Kurz anhaltende Sehstörungen, die ohne begleitende Augenschmerzen auftreten, können zum Beispiel bei einem Kreislaufkollaps, Migräne oder Unterzuckerung (Hypoglykämie) entstehen.

Über längere Zeit anhaltende Sehstörungen können unter anderem folgende Ursachen haben:

Sehstörungen, die sich über Monate oder sogar Jahre hinweg langsam verschlechtern, kommen am häufigsten bei Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit vor. Sie können aber auch beim grauen Star (Katarakt) aufgrund einer Rückbildung der Hornhaut oder bei der altersabhängigen Makuladegeneration auftreten.

Bei schmerzhaften, akut auftretenden Sehstörungen kommen als Ursachen beispielsweise infrage:


Wie steht es um Ihre Gesundheit?




Symptom-Check