Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Ohrenschmerzen: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (25. September 2014)

Ohrenschmerzen können unterschiedliche Ursachen haben. Sehr häufig treten Schmerzen im Ohr auf, weil der äußere Gehörgang oder das Mittelohr entzündet ist.

  • Ohrenschmerzen bei Kindern entstehen vor allem im Alter von drei bis acht Jahren verbreitet durch eine Mittelohrentzündung (Otitis media): Diese ist meist die Folge einer Erkältung, bei der sich Bakterien von der Nasen- oder Rachenschleimhaut bis in das Mittelohr ausreiten.
  • Hinter Ohrenschmerzen bei Erwachsenen steckt am häufigsten eine Entzündung des äußeren Gehörgangs (Otitis externa): Dies ist eine Infektion der Gehörgangshaut durch Bakterien oder Pilze. Oft entsteht sie aufgrund einer übertriebenen Ohrhygiene oder Verletzungen durch Wattestäbchen oder auch (v.a. im Sommer) durch eindringendes Badewasser.

Daneben kommen für Ohrenschmerzen folgende Ursachen infrage:

Außerdem fühlen manche Menschen zum Beispiel beim Fliegen, Tauchen oder Autofahrten mit großem Höhenunterschied einen unangenehmen Druck oder Schmerzen im Ohr: In dem Fall ist ein veränderter Luftdruck verantwortlich für die Ohrenschmerzen. Weitere mögliche Ursachen für große Luftdruckveränderungen und somit für Ohrenschmerzen sind ein Schlag auf das Ohr oder eine Explosion.




Anzeige