Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Gewichtsabnahme: Diagnose

Veröffentlicht von: Till Hansmeier (25. Juni 2013)

Eine ungewollte rasche Gewichtsabnahme ohne erkennbaren Grund erfordert eine genaue Diagnose durch den Hausarzt. Der Arzt erfragt im Anamnesegespräch unter anderem:

Ihr aktuelles Körpergewicht stellt der Arzt mithilfe einer Waage fest. Danach kann er Ihren Body Mass Index (BMI) errechnen. Dieser gibt einen Anhaltspunkt, ob Sie bereits untergewichtig sind. Um das Ausmaß und die Ursache der Gewichtsabnahme herauszufinden, folgt im Rahmen der Diagnose eine gründliche körperliche Untersuchung, bei der auch Puls und Blutdruck gemessen werden. Gegebenenfalls kommen auch ein EKG oder eine Ultraschalluntersuchung in Betracht.

Eine Blutuntersuchung gibt weiteren Aufschluss über die mögliche Ursache der Gewichtsabnahme. Für die Diagnose sind unter anderem folgende Werte wichtig:

Auch eine Stuhlprobe kann bei Gewichtsabnahme zur Diagnose sinnvoll sein, beispielsweise zum Nachweis einer Wurminfektion. Besteht der Verdacht auf eine bestimmte Erkrankung (z.B. Schilddrüsenüberfunktion, Diabetes mellitus, Darmerkrankung, Krebserkrankung) als Ursache der Gewichtsabnahme, sind für eine sichere Diagnose weitere spezielle Untersuchungen nötig.




Anzeige