Diplopie (Doppeltsehen), Doppelbilder: Therapie

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (22. Juli 2016)

Bei Diplopie (Doppeltsehen) richtet sich die Therapie nach der zugrunde liegenden Ursache. Bakterielle Entzündungen und Infektionen im Kopf- und Augenbereich behandelt der Augenarzt gegebenenfalls mit Antibiotika. Durchblutungsstörungen, Blutgerinnsel oder ein Schlaganfall als Ursachen für Diplopie erfordern eine sofortige ärztliche Therapie. Sind Kopfverletzungen und Tumoren für die Doppelbilder verantwortlich, ist unter Umständen ein operativer Eingriff notwendig.

Die Behandlung der Diplopie ist so vielseitig wie ihre Ursachen.

Schielen kann der Augenarzt durch sogenannte Prismenbrillen oder -folien, die er auf eine vorhandene Brille aufklebt, ausgleichen. Unter Umständen ist bei Schielen, das zu Diplopie führt, auch eine Operation der Augenmuskeln sinnvoll. Bestimmte Lähmungen der Augenmuskeln hingegen lassen sich auch medikamentös behandeln.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?




Symptom-Check