Anzeige

Anzeige

Bauchschmerzen: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (31. März 2016)

Bauchschmerzen können viele verschiedene Ursachen haben. Meist steckt nur eine harmlose Ursache hinter den Bauchschmerzen, zum Beispiel eine Magenverstimmung. Weitere häufige Auslöser sind Reizdarm-Syndrom, Magen-Darm-Infekte oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Aber auch ernstere Erkrankungen (z.B. Darmkrebs) können mit Schmerzen im Bauch einhergehen.

In den meisten Fällen liegen die Ursachen der Bauchschmerzen tatsächlich im Bauchraum (z.B. im Darm). Gelegentlich strahlt der Schmerz von einem anderen Organ (z.B. Herz) in den Bauch aus. Vor allem bei Frauen können Bauchschmerzen auch ein Zeichen für einen Herzinfarkt sein.

Bauchschmerzen betreffen manchmal auch direkt den Bereich, in dem auch das erkrankte Organ liegt: Schmerzen im rechten Oberbauch deuten zum Beispiel auf Erkrankungen der Gallenblase hin. Tut es im rechten Unterbauch weh, können die Bauchschmerzen von einer sogenannten Blinddarmentzündung (Appendizitis) herrühren. Bei Magen-Darm-Verstimmungen oder einem Reizdarm betreffen die Bauchschmerzen allerdings nicht nur einen bestimmten Bereich des Bauchs – Mediziner sprechen dann von diffusen Bauchschmerzen.

Zu den Erkrankungen beziehungsweise Störungen, die bei akuten und chronischen Bauchschmerzen als Ursachen infrage kommen, gehören:

Bei Kindern treten Bauchschmerzen häufig infolge von Infektionskrankheiten auf. Dazu zählen unter anderem:



Symptom-Check


Apotheken-Notdienst

Anzeige