Gesund durch Sport Teil 4

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

© iStock

Sport ist eine effektive Methode, um die Gelenke gesund zu halten und einem Gelenkverschleiß (Arthrose) auch in höherem Alter vorzubeugen. Denn wer sich regelmäßig bewegt, regt die Knorpelschicht in den Gelenken dazu an, Gelenkflüssigkeit zu bilden.

Die Gelenkflüssigkeit schützt Knorpel und Knochen vor Verletzungen und vor Verschleißerscheinungen. Ganz nebenbei hält man durch Sport und Bewegung die Muskeln fit und stark. Kräftige Muskeln entlasten zusätzlich die Gelenke; Fehl- und Überbelastungen werden dadurch vermieden.

Welche Sportarten eignen sich besonders?

Am besten eignen sich für das Gelenkpower-Programm Sportarten, die das Gelenk wenig mit Gewicht belasten. Zu solchen Sportarten zählen zum Beispiel Radfahren, Nordic Walking und Schwimmen:

  • Beim Radfahren wird das Kniegelenk zwar viel bewegt, aber durch die Sitzposition wenig belastet.
  • Beim Nordic Walking verteilt sich das Körpergewicht gleichmäßiger auf die Gelenke in Armen und Beinen, als es zum Beispiel beim Joggen der Fall ist. Dafür sorgt zum einen der aktive Einsatz der Walkingstöcke mit den Armen. Zum anderen sind die Stoßbelastungen beim Aufsetzen der Füße geringer als beim Joggen.
  • Wasser trägt den Körper durch den Auftrieb. Aus diesem Grund ist die Belastung der Gelenke beim Schwimmen sehr gering.

Sportarten mit plötzlichen ruckartigen Stoßbelastungen, wie etwa Ballsportarten, sorgen zwar für die Erhaltung der Gelenkaktivität, können auf Dauer die Gelenke jedoch zu sehr strapazieren. Dies sollten vor allem Sportanfänger und untrainierte Menschen beachten. Auch für Menschen mit Übergewicht sind Sportarten, die die Gelenke sehr beanspruchen, nicht zu empfehlen. Denn die zusätzlichen Kilos überlasten die Gelenke und begünstigen dauerhaft eine Arthrose. Gelenkentlastende Sportarten wie Radfahren und Schwimmen reduzieren hingegen das Übergewicht und regen die Versorgung der Gelenke mit Flüssigkeit an.

Anzeichen von Gelenkverschleiß

Die ersten Anzeichen einer Arthrose (Gelenkverschleiß) äußern sich meist durch Schmerzen und ein steifes Gelenk. Im fortgeschrittenen Stadium einer Arthrose kann es durch den Knorpelabrieb zu Reizungen des Gelenks mit Schwellungen und Ergüssen und später auch zu Verformungen der Gelenke kommen.



Apotheken-Notdienst