Schuppenflechte-Behandlung: Schüben vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Erkrankungsschüben können Sie oft durch eine gesunde Lebensweise (Nikotinverzicht, Normalgewicht, nur mäßiger Alkoholkonsum) vorbeugen beziehungsweise hinauszögern. Was für den Einzelnen gut oder schlecht ist, muss jeder jedoch letztlich für sich selbst herausfinden.

Wichtig ist die konsequente Hautpflege auch zu beschwerdefreien Zeiten, um neue Krankheitsschübe aufzuschieben oder abzumildern. Vermeiden Sie – soweit wie möglich –, die Haut mechanisch und chemisch zu reizen.

Viele Erkrankte profitieren auch von Entspannungsübungen und Selbstsicherheitstraining. Der individuelle Umgang mit der Schuppenflechte kann ihren Verlauf erheblich beeinflussen.

Es steht außer Frage, dass die Ernährung die Haut und deren Erscheinungsbild beeinflusst. Allgemeine Aussagen und Empfehlungen, bei Schuppenflechte bestimmte Nahrungsmittel zu meiden, sind jedoch umstritten. Außerdem kann die Ernährung nicht die Behandlung der Psoriasis ersetzen.



Apotheken-Notdienst