Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Ernährung bei Diabetes mellitus

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (26. November 2008)

Ernährung bei Diabetes mellitus Typ 1

Diabetes mellitus Typ 1 wird meist erst dann diagnostiziert, wenn bereits der überwiegende Teil der insulinproduzierenden Zellen zerstört worden ist. Das bedeutet, dass Typ-1-Diabetiker dem Körper Insulin zuführen müssen. Dies ist für die Ernährung von Bedeutung, denn die täglich aufgenommene Kohlenhydratmenge muss mit dem zuzuführenden Insulin abgestimmt werden.

Typ-1-Diabetiker, die ihren Blutzuckerspiegel optimal einstellen möchten, müssen sich daher gut damit auskennen, wie sie ihren Kohlenhydratanteil in der Nahrung richtig einschätzen. Ein Hilfsmittel dafür sind die so genannten Broteinheiten (BE) oder Kohlenhydrateinheiten (KE).

Broteinheiten

Eine Broteinheit entspricht etwa zehn bis zwölf Gramm Kohlenhydraten, die blutzuckersteigernd wirken. Ein anderer Ausdruck für Broteinheit ist Berechnungseinheit, auch wenn Broteinheiten genaugenommen zum Einschätzen des Kohlenhydratanteils dienen und nicht zum Berechnen. In speziellen Tabellen ist aufgeführt, wie viel Mengen eines Nahrungsmittels einer Broteinheit entsprechen. Wird die Menge der Broteinheiten falsch eingeschätzt, hat dies eine falsch berechnete Insulinmenge zur Folge und dadurch Auswirkungen auf die Blutzuckerwerte.

Auch wenn Wurst oder Käse keinen BE-Wert haben und daher nicht mit berechnet werden müssen, sollte man sie trotzdem nicht in großen Mengen verzehren. Unabhängig von ihrer nicht vorhandenen Wirkung auf den Blutzuckerspiegel haben sie dennoch einen hohen Fett- und Eiweißanteil und können sich aufs Körpergewicht niederschlagen.

Auf der Arbeit

Wenn Sie als Diabetiker regelmäßig in der firmeneigenen Kantine essen, ist es sinnvoll, Lebensmittel mit Kohlenhydraten immer wieder mal in der heimischen Küche abzuwiegen. So bekommen Sie ein gutes Gefühl dafür, wie bestimmte Gewichtsmengen eines Lebensmittels aussehen. Wer sich sein Essen zu Hause zubereitet und mitnimmt, erledigt das Einschätzen der Broteinheiten natürlich gleich dort.






Anzeige