Anzeige

Haarausfall bei Frauen

Haarausfall ist nicht nur bei Männern ein häufiges Problem. Auch Frauen sind von Haarausfall betroffen. Die Ursachen dafür sind vielfältig. Haarwurzeln reagieren empfindlich auf Stress, einseitige Ernährung oder bei einer Umstellung von Hormonen (z.B. in den Wechseljahren oder beim Wechsel der hormonellen Verhütung). Aber auch eine erbliche Veranlagung kann einen Grund für den Haarverlust darstellen.

Sie haben das Gefühl, Ihnen fallen ungewöhnlich viele Haare aus?
Sie möchten die Ursachen kennen und wissen, was Sie dagegen tun können?
Dann finden Sie es jetzt schnell und einfach heraus:

www.teste-dein-haar.de

Hätten Sie's gewusst? 5 Fakten rund um unser Haar

  1. Haarwurzeln werden über winzige Blutgefäße mit Nährstoffen versorgt
  2. Anzahl Haare: ca. 100.000-150.000
  3. Haarlebenszyklus in drei Phasen:
    • Wachstumsphase
      permanente Neubildung von Zellen führt zu Haarwachstum,
      Dauer: 2-6 Jahre
    • Übergangsphase
      Zellteilung wird eingestellt, Haarfollikel verhornt weitgehend,
      Dauer: 2-3 Wochen
    • Ruhephase
      kein Haarwachstum, i.d.R. Bildung eines neuen Follikels aus dem überbleibenden Zellhaufen,
      Dauer: 3-4 Monate
    • Nach mehrjähriger Lebensdauer macht das abgestoßene Kopfhaar dem "jungen" nachwachsenden Haar Platz
  4. Wachstumsphasen der einzelnen Haare sind nicht synchron, deshalb verlieren wir täglich ca. 80 bis 100 Haare, ohne dass man von Haarausfall spricht
  5. Monatliches Wachstum (in der Wachstumsphase): ca. 1 cm

Haarausfall ist nicht gleich Haarausfall

Androgenetischer (erblich bedingter) Haarausfall:

  • Haarverlust hauptsächlich im Scheitelbereich
  • Auslöser sind Hormone, die das Haarwachstum steuern, die Haarzwiebel reagiert empfindlich
  • Als Folge werden die Haare immer kürzer und dünner, bis schließlich nur noch ganz feine und kurze Haare nachwachsen
  • Androgenetischer Haarausfall ist oftmals Veranlagung

Diffuser Haarausfall:

  • Haarverlust über den ganzen Kopf
  • Auslöser ist eine Unterversorgung der Haarzwiebel mit notwendigen Aminosäuren (z.B. Cystin) und Vitaminen der B-Gruppe
  • Folgen sind u.a. eine Verkürzung der Haar-Lebensdauer und damit vorzeitiger Haarverlust
  • Die Ursachen sind vielfältig und reichen von Stress, über Ernährungsdefizite/Diäten, Schwangerschaft, schwere Infektionen (z.B. Grippe), bis hin zu bestimmten Stoffwechselstörungen (z.B. Schilddrüsenerkrankungen) oder hormonellen Veränderungen

Abhilfe gegen Haarausfall schaffen

Pantovigar® enthält eine einzigartige Wirkstoffkombination, die

  • den Haarausfall signifikant reduziert,
  • gesundes Haarwachstum stimuliert und
  • die Haarqualität des nachwachsenden Haares verbessert.
Merz Visual

Pantostin® schützt die Haarwurzel vor schädigenden Einflüssen und kann so den erblich bedingten Haarausfall stoppen.

Erfahren Sie mehr zum Thema Haarausfall, Therapiemöglichkeiten und Pflegetipps für Ihr Haar unter:

www.haar-ausfall.com



Apotheken-Notdienst