Haarausfall: Diffuser Haarausfall (diffuse Alopezie)

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion

Bei diffusem Haarausfall dünnen die Haare in den meisten Fällen gleichmäßig über den Kopf verteilt aus. Dies unterscheidet diese Form vom typischen Erscheinungsbild der androgenetischen Alopezie und dem des kreisrunden Haarausfalls.

Diffuser Haarausfall entwickelt sich aufgrund unterschiedlichster Ursachen:

  • Krankheiten (z.B. gestörte Schilddrüsenfunktion, Infektionen, Diabetes mellitus)
  • falsche, einseitige Ernährung (Eiweißmangel)
  • Eisenmangel
  • hormonelle Umstellungen (z.B. nach der Geburt eines Kindes oder nach Absetzen von Verhütungsmitteln wie der Pille)
  • Medikamente, z.B. ACE-Hemmer, Betablocker, Heparin oder eine Chemotherapie mit sog. Zytostatika
  • schädliche Strahlen, etwa durch eine Strahlentherapie oder Strahlenunfälle
  • äußere Umstände wie Stress


Apotheken-Notdienst