Stalking: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (11. August 2011)

Linktipps:

Informationsblatt zum Thema Stalking Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes

Buchtipps:

Stalking

bu_hoffmann_stalking.jpg Hoffmann, Jens

230 Seiten 2005

"Und bist du nicht willig..." Briefe, Telefonate und E-Mails, Auflauern, Verfolgen, Drohungen und Liebesbekundungen: Jeder Stalker verhält sich anders, doch im Kern geht es immer um ein einseitiges Kontaktstreben: Einer will, dass der andere an ihn denkt, der andere möchte ihn aus dem Gedächtnis verbannen. Jens Hoffmann zeigt die unterschiedlichen Facetten des Stalking auf. Er untermauert seine Analysen mit den psychologischen Theorien zur Bindungsforschung und zum Lernen. Der Autor zeigt, wie gefährlich Stalking in seiner extremen Ausprägung sein kann und erklärt wie Fachleute und Betroffene Eskalationen verhindern.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Bundesministerium des Inneren: Polizeiliche Kriminalstatistik 2010. Online-Publikation (Abrufdatum: 10.8.2011)

Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes: www.polizei-beratung.de (Abrufdatum: 10.8.2011)

Online-Informationen des Bundesministeriums der Justiz (BMJ): www.bmj.de (Abrufdatum: 2.8.2011)

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2011)

Möller, H., Laux, G., Deister, A.: Psychiatrie und Psychotherapie. Thieme, Stuttgart 2009

StGB Strafgesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 13. November 1998 (BGBl. I S. 3322), zuletzt geändert am 23. Juni 2011 (BGBl. I S. 1266)

Stand: 11. August 2011