Homosexualität: Homosexualität in der Gesellschaft

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. Oktober 2011)

Die Akzeptanz von Homosexualität in der Gesellschaft hängt stark von der jeweiligen Kultur ab. Im westlichen Kulturkreis stößt Homosexualität heutzutage weitgehend auf Toleranz beziehungsweise Förderung.

Zwar gilt in sehr konservativen Kreisen die Homosexualität auch heute noch als Sünde, als Vergehen gegen die Natur des Menschen, als Perversion oder als behandlungsbedürftige Erkrankung, in der allgemeinen Gesellschaft hat sich jedoch in den letzten Jahren ein normaler und gleichberechtigter Umgang mit Homosexuellen durchgesetzt. Es gilt mittlerweile in der Wissenschaft als unumstritten, dass Homosexualität eine der möglichen Spielarten der menschlichen Sexualität darstellt und zur Vielfalt des menschlichen Lebens beiträgt.