Anzeige

Anzeige

Selbsttest Schlafstörungen

© iStock

Ist Ihr Schlaf gestört?


Schlafstörungen sind weit verbreitet. Etwa 25 Prozent der Deutschen glauben, dass sie schlecht schlafen und an einer Schlafstörung leiden. Mehr als 10 Prozent empfinden ihren Schlaf hin und wieder oder sogar regelmäßig als nicht erholsam.

Schlafstörungen können viele Ursachen haben und den beruflichen und privaten Alltag stark beeinträchtigen. Mögliche Folgen von Schlafstörungen sind unter anderem Tagesschläfrigkeit, Konzentrationsprobleme, Erschöpfung oder Antriebslosigkeit. Den Ursachen einer Schlafstörung sollte auf den Grund gegangen werden.

Finden Sie heraus, ob Sie Anzeichen einer Schlafstörung aufweisen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Test keinesfalls die Diagnose durch einen Experten ersetzt, sondern Ihnen lediglich eine Tendenz aufzeigen kann. Beantworten Sie hierfür einfach die nachfolgenden Fragen.



Seite 1 von 11

Wenn ich abends ins Bett gehe ...


Apotheken-Notdienst


Anzeige