Fehlgeburt (Abort): Ursachen

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (18. August 2016)

Eine Fehlgeburt (Abort) kann vielfältige Ursachen haben. Grundsätzlich kann zwischen kindlichen (fetalen), mütterlichen und väterlichen Ursachen unterschieden werden.

Kindliche Ursachen für eine Fehlgeburt können sein:

  • Chromosomenmutationen (schätzungsweise 50-70% aller Spontanaborte),
  • Infektionen des Kindes sowie
  • Einwirkungen von Medikamenten oder ionisierenden Strahlen (z.B. Röntgenstrahlung).

Zu den mütterlichen Ursachen für eine Fehlgeburt zählen:

Ob Rauchen und ein übermäßiger Koffeinkonsum das Risiko einer Fehlgeburt erhöhen, ist umstritten. Beides kann jedoch grundsätzlich negativen Einfluss auf die Entwicklung des Fötus nehmen und sollte daher vermieden werden.

Koffeingenuss in Maßen stellt in der Schwangerschaft kein Problem dar.

Zu den väterlichen Abortursachen zählen:

Außerdem können schwangerschaftsspezifische hormonelle Funktionsstörungen der Mutter (z.B. eine Gelbkörper-Hormonschwäche) oder des Kindes (z.B. eine Trophoblastinsuffizienz) einen sogenannten endokrinen Abort auslösen.