Anzeige

Anzeige

1. Trimester / Trimenon

Veröffentlicht von: Sandra von dem Hagen (18. Mai 2016)

© Jupiterimages/Hemera

Das 1. Schwangerschaftsdrittel (1. Trimester / Trimenon) umfasst die ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft und somit die ersten drei Schwangerschaftsmonate. Die ersten zwei Schwangerschaftswochen dienen lediglich der genaueren Berechnung.

Im ersten Trimester liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung des Embryos: Die Organe werden gebildet, Kopf, Arme und Hände, Beine und Füße entwickeln sich und die Nervenzellen im Gehirn bilden und vernetzen sich.

Die Schwangerschaft ist in den ersten zwölf Wochen nicht sichtbar, obwohl die Schwangere häufig gerade in dieser Zeit mit den verschiedensten Schwangerschaftsbeschwerden zu kämpfen hat. Das erste Trimester ist außerdem die kritischste Phase der ganzen Schwangerschaft: Einflüsse wie unter anderem Alkohol, Drogen und Rauchen haben hier die größten Auswirkungen, da sie die Entwicklung lebenswichtiger Organe beeinträchtigen können.

Insgesamt umfasst eine Schwangerschaft 40 Wochen oder zehn Monate. Dabei startet die Berechnung etwa zwei Wochen vor der Befruchtung – nämlich mit dem ersten Tag der letzten Regelblutung. Diese Rechnung hat sich bewährt, da sich nicht bei jeder Frau der Termin des Eisprungs rückwirkend eindeutig bestimmen lässt.

Die Schwangerschaft wird in Drittel unterteilt, die jedoch nicht gleichverteilt sind. In Deutschland gibt es zwei verschiedene Zählweisen. Nach der häufigeren Variante sind die Schwangerschaftswochen folgendermaßen verteilt:

Die Alternative ordnet dem 2. Schwangerschaftsdrittel die Wochen 13 bis 24 zu und dem 3. Schwangerschaftsdrittel die Wochen 25 bis 40.

Die Unterteilung in Drittel stammt aus der Zeit, in der die Schwangerschaft ab dem Zeitpunkt der Befruchtung berechnet wurde und somit neun Monate umfasste, die gleichverteilt werden konnten.

Schwangerschaftswochen im 1. Trimester

1. Schwangerschaftsmonat:

2. Schwangerschaftsmonat:

3. Schwangerschaftsmonat:



Anzeige