Südostasien

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. Dezember 2006)

© Jupiterimages/PhotoDisc

Südostasien umfasst die Halbinsel Hinterindien und den Malaiischen Archipel. Zu Südostasien gehören die Länder Brunei Darussalam, Indonesien, Kambodscha, Volksrepublik Laos, Malaysia, Myanmar, Philippinen, Singapur, Thailand und Vietnam.

Im größten Teil Hinterindiens herrscht tropisches Monsunklima mit feuchten, schwülen Sommern und überwiegend trockenen Wintern. Die Malaiische Halbinsel und die Indonesischen Inseln zeichnen sich durch tropisch-immerfeuchtes Klima aus.

Hinterindien und die Malaiische Halbinsel werden von zahlreichen Gebirgsketten durchzogen, die nach Süden in breite Ebenen übergehen. Tropische Regen- und Bergwälder dominieren in den stark beregneten Gebirgen Hinterindiens. Über 70% der Gesamtfläche der Malaiischen Halbinsel werden von immergrünem tropischen Regenwald eingenommen. Die Indonesischen Inseln zeichnen sich durch ausgedehnte Vulkanlandschaften aus, hier befindet sich die längste geschlossene Vulkanreihe der Erde. Die tropischen Regenwälder Indonesiens gehen in höheren Lagen in Nebelwälder über. In den Tiefebenen Sumatras und Borneos sind auch ausgedehnte Moor- und Süßwassersumpfwälder verbreitet.


Glänzt Ihre Gesichtshaut?