Anzeige

Anzeige

Gertrude Belle Elion

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. April 2014)

© iStock

* 23. Januar 1918 in New York
† 21. Februar 1999 in New York

Als Gertrude Belle Elion im Jahre 1999 verstarb, war sie nicht nur Trägerin von diversen Ehrendoktortiteln und Inhaberin zahlreicher Patente, sondern auch Mitinhaberin des Nobelpreises für Medizin und Physiologie. Diese Anerkennung erhielt sie im Jahre 1988 zusammen mit dem britischen Pharmakologen Sir James Whyte Black (*1924) und dem US-amerikanischen Pharmakologen und Biochemiker George R. Hitchings (*1905).

Nachdem ihr Großvater an Krebs verstorben war, entscheid sich Elion schon als 15-jähriges Mädchen, zukünftig daran zu forschen, wie man diese Krankheit aufhalten könnte. So studierte sie nach ihrer Schulausbildung im New Yorker Hunter College sowie an der New York University Chemie und schloss das Studium 1941 mit dem Mastergrad ab.

Anschließend unterrichtete sie einige Jahre als Hochschullehrerin in Analytischer Chemie. Zudem arbeitete sie zeitweise als Laborassistentin. 1944 kam Gertrude Belle Elion zum pharmazeutischen Unternehmen Burroughs-Welcome (heute GlaxoSmithKline), wo sie mit Forschungsarbeiten auf dem Gebiete der Nukleinsäuren den Grundstein ihrer zukünftigen Karriere legte und mit dem sie bis zu ihrer Pensionierung im Jahre 1983 verbunden blieb. 1967 wurde sie hier Leiterin der Entwicklungsabteilung für Experimentelle Therapie.

Anfang der 1940er Jahre hatte man in den Nukleinsäuren das genetische Material erkannt, das die Erbeigenschaften trägt und das Zellwachstum kontrolliert. Damit begann eine fieberhafte Suche nach geeigneten Substanzen für einen wirksamen Einsatz vor allem in der Therapie der Leukämie. Gemeinsam mit George Hitchings entwickelte Elion ein erfolgversprechendes Präparat zur Behandlung des Krebses. Die Substanz wirkt als Antimetabolit, das heißt sie hemmt den Zellstoffwechsel insbesondere der Krebszellen und hemmt das Zellwachstum.

Von 1983 bis 1984 war Elion Präsidentin der American Association for Cancer Research. Sie starb im Jahre 1999 in New York.


Apotheken-Notdienst

Anzeige