Anzeige

Anzeige

Henry Dunant

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. April 2014)

© iStock

* 8. Mai 1828 in Genf
† 30. Oktober 1910 in Heiden (Schweiz)

Das Zeichen des Roten Kreuzes ist international, neutral und gesetzlich geschützt: Ein rotes Kreuz auf weißem Grunde. Sein Begründer ist der Schweizer Henry Dunant, der seine besondere Aufgabe darin sah, den Notleidenden und Armen ohne Ansehen der Person zu helfen.

Als Dunant im Jahre 1859 als Beobachter an der Schlacht von Solferino teilnahm, traf ihn das grausame Schicksal der verwundeten Soldaten, die ohne ärztliche Hilfe sich selbst oder ihren Kameraden überlassen waren. Noch während des Kampfs veranlasste er Hilfsaktionen. Gleichzeitig entstand bei ihm der Gedanke, eine Organisation zu schaffen, die ohne Rücksicht auf Nationalitäten die Kriegsopfer versorgen sollten. Dabei mussten deren Helfer ein eigenes und neutrales Abzeichen führen, das leicht erkennbar wäre und von allen beteiligten Ländern akzeptiert würde. 1862 schrieb Dunant seine "Erinnerung an Solferino" ("Memory of Solferino") nieder und forderte darin einen Kongress zur Schaffung einer derartigen Organisation.

Durch Dunants Initiative wurde schon am 17. Februar 1863 das "Komitee der Fünf" gegründet, ein Vorläufer des "Internationalen Komitees vom Roten Kreuz". Hauptinhalt dieses zwischenstaatlichen Abkommens war die Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der Heere auf den Schlachtfeldern. Als Neutralitäts- und Schutzzeichen für die beteiligten Hilfseinrichtungen und ihre Helfer wurde ein rotes Kreuz auf weißem Grunde vereinbart.

Im Laufe der Jahrzehnte haben die Aufgaben des Roten Kreuzes erheblich zugenommen und sind auf Notstände aller Art ausgedehnt worden. Aufgaben des Roten Kreuzes sind heute neben der Verwundeten-, Kranken- und Versehrtenpflege, Verbesserung des Loses Schiffbrüchiger der Seestreitkräfte, der Gefangenen- und Zivilinterniertenfürsorge, der Betreuung und dem Schutz ziviler Kriegsopfer (Flüchtlinge), Vermisstensuchdienst und anderen Maßnahmen beispielsweise die Aufstellung und Ausbildung freiwilliger Helfer für den Einsatz in der zivilen Krankenpflege und bei allen anderen erdenklichen Unfällen und Naturkatastrophen. Das Rote Kreuz ist heute die größte freiwillige Hilfsorganisation der Welt in den einzelnen nationalen Rot-Kreuz-Gesellschaften in über 150 Staaten.

Im Jahre 1901 erhielt Henry Dunant den Friedensnobelpreis für sein Engagement.


Apotheken-Notdienst

Anzeige