Eifersucht : Tipps gegen Eifersucht

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (22. Juni 2012)

Sofern sich Eifersucht im "normalen" Rahmen bewegt und keine "krankhaften" Ausmaße annimmt, kann es helfen, ein paar Absprachen zu treffen, um das Gefühl zu entschärfen.

Tipps gegen Eifersucht

  • Klare Absprachen treffen
  • Toleranzgrenze in puncto Eifersucht erweitern
  • Konkrete Vereinbarungen über Treue innerhalb der Beziehung treffen
  • Zugehörigkeit definieren
  • Beziehung festigen
  • Eifersucht offen ansprechen

Dass der Partner nur eine einzige Person liebenswert und anziehend findet, ist eine Wunschvorstellung vieler Menschen – Paare sollten sich jedoch klarmachen, dass diese wenig realistisch ist. Versuchen Sie deshalb, Ihre Toleranzgrenze in puncto Eifersucht ein wenig zu erweitern. So könnte eine Absprache zum Beispiel lauten: "Mein Partner findet zwar auch andere Menschen attraktiv und liebenswert, sexuelle Intimität lebt er jedoch nur mit mir aus." Wichtig hierbei: Über Treue und die jeweiligen Toleranzgrenzen innerhalb der Beziehung sollten sich beide Partner einig sein oder zumindest einen Kompromiss finden!

Ein weiterer wichtiger Punkt: Klären Sie, wo für beide Partner Untreue beginnt! Für manche zählt dazu lediglich sexuelle Untreue. Andere reagieren eifersüchtig, wenn der Partner viel Zeit mit Freunden verbringt oder häufig seinen eigenen Interessen nachgeht. Wieder andere tolerieren außerpartnerschaftliche Sexualität und fordern lediglich emotionale Treue von ihrem Partner. Da es hierzu keine allgemeingültigen Regeln gibt, sollten Paare ihre eigenen Toleranzgrenzen klar abstecken. Gerade wenn Eifersucht in einer Beziehung zu Problemen führt, ist es wichtig, konkrete Vereinbarungen über Treue zu treffen und für Wünsche und Grenzen ein Übereinkommen zu finden, das beiden Partnern gerecht wird.

Sofern sexuelle Seitensprünge nicht abgesprochen sind und ausdrücklich als Bestandteil einer offenen Beziehung toleriert werden, schüren sie in der Regel Misstrauen, verletzen den Partner und können die Paarbeziehung schwächen. Um Eifersucht erst gar nicht aufkommen zu lassen, kann es helfen, die Beziehung zu festigen und die Zugehörigkeit zueinander klar zu definieren. Wer sich in seiner Beziehung geborgen und sicher fühlt, sieht meist gar keinen Anlass für Eifersucht.

Um ihre Partnerschaft zu festigen, ist es für Paare oft hilfreich, ihre Gemeinsamkeiten zu betonen. Dies können Sie umsetzen, indem Sie sich zum Beispiel an gemeinsame Erlebnisse erinnern, gemeinsame Zukunftspläne schmieden oder gemeinsam etwas unternehmen. Auch wenn sich Paare ihre gegenseitige Zugehörigkeit durch Worte oder Gesten zeigen, kann dies das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken.

Manchmal reicht es auch, wenn Sie das Thema ganz sachlich mit Ihrem Partner besprechen. Eifersucht ist menschlich und nichts, wofür man sich schämen muss – solange sie im Rahmen bleibt. Oft können Sie in einem Gespräch schon Zweifel beseitigen und das Vertrauen festigen. Wenn die Rahmenbedingungen abgesteckt sind und jeder ein wenig Rücksicht auf den anderen nimmt, löst sich das Problem Eifersucht bei vielen Paaren häufig ganz von selbst.


Wie hoch schätzen Sie Ihre Möglichkeiten ein, eine Erektion zu bekommen und diese auch aufrechtzuerhalten?