Anzeige

Anzeige

Vitamine: Wasserlösliche und fettlösliche Vitamine

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (19. April 2013)

Es gibt zwei Gruppen von Vitaminen:

  • wasserlösliche und
  • fettlösliche.

Wasserlösliche Vitamine (Vitamin C und alle B-Vitamine) verteilen sich in allen wasserhaltigen Bereichen des Körpers, zum Beispiel im Blut oder in den Zellzwischenräumen.

Wasserlösliche Vitamine werden im Körper kaum gespeichert – ein Zuviel scheidet er wieder aus. Nur Vitamin B12 kann in der Leber gespeichert werden.

Die fettlöslichen Vitamine A, D, E, und K können allesamt im Körper gespeichert werden. Das hat Vor- und Nachteile: Eine regelmäßige Zufuhr ist zwar aufgrund des Vorrats nicht unbedingt notwendig, allerdings kann sich dadurch ein mitunter gesundheitsschädlicher Überschuss bilden und zu Beschwerden führen.

Transporthilfe:
Um fettlösliche Vitamine in "wässrige Gebiete" des Körpers zu transportieren, benötigen sie einen Hilfsstoff, der sie wie eine Hülle umgibt.

Vitamine & Mineralien: Video

Wasserlösliche Vitamine

Wasserlösliche Vitamine

NameQuellenAbbildungTagesbedarfAufgaben im Körper
B1 (Thiamin) Fleisch, Leber, Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln
© Jupiterimages/iStockphoto
1,3 mg wichtige Funktion im Energiestoffwechsel
B2 (Riboflavin) Milch, Fleisch, Leber, Fisch, Gemüse und Obst
© Jupiterimages/Goodshoot
1,2-1,5 mg wichtige Funktion im Energiestoffwechsel
Folsäure frisches Grüngemüse, Getreide, Leber, Sojabohnen
© Jupiterimages/Stockbyte
0,4 mg wichtige Funktion im Stoffwechsel
Niacin Fleisch, Fisch, Hefeprodukte, Milch, Kartoffeln
© Jupiterimages/iStockphoto
13-16 mg wichtige Funktion im Abbaustoffwechsel, beteiligt an der Bildung von Fettsäuren und Cholesterin
Pantothensäure fast alle Nahrungsmittel
© Jupiterimages/Digital Vision
6 mg wichtige Funktion im Energiestoffwechsel
B6 (Pyridoxin) Kartoffeln, Fleisch, Milchprodukte, Getreide, Obst und Gemüse
© Jupiterimages/iStockphoto
1,2-1,5 mg wichtige Funktion im Eiweißstoffwechsel, Um- und Abbau von Aminosäuren
B12 (Cobalamin) Fleisch, Leber, Fisch, Milch, Eier
© Jupiterimages/Photos.com
0,3 mg wichtige Funktion im Stoffwechsel, wichtig für die Aufnahme von Folsäure
C (Ascorbinsäure) frisches Obst und Gemüse, vitaminisierte Getränke
© Jupiterimages/iStockphoto
100 mg Oxidationsschutz
Biotin (veraltet H, B7) Leber, Eigelb, verschiedenes Obst und Gemüse, Sojabohnen, Spinat, Hülsenfrüchte, Nüsse
© Jupiterimages/Digital Vision
0,3-0,6 mg wichtige Funktion im Stoffwechsel

Fettlösliche Vitamine

Fettlösliche Vitamine

NameQuellenAbbildungTagesbedarfAufgaben im Körper
A (Retinol) Milch, Leber, Eigelb, Fisch, Gemüse, Früchte
© Jupiterimages/iStockphoto
0,8 mg Sehvorgang, Entwicklung und Differenzierung von Zellen
D (Calciferol) Lebertran, Milch, Eigelb
© Jupiterimages/iStockphoto
0,02 mg Kalziumaufnahme, Knochenbildung
E (Tocopherol) Getreide, Pflanzenöl
© Jupiterimages/Hemera
12-15 mg Oxidationsschutz
K (Phyllochinon) grünes Gemüse, Leber, grüne, blattförmige Pflanzen
© Jupiterimages/iStockphoto
0,07 mg Blutgerinnung

Anzeige