Vanadium

Veröffentlicht von: Till von Bracht (11. Oktober 2013)

© Jupiterimages/iStockphoto

Vanadium zählt zu den Spurenelementen. Genauer gesagt handelt es sich bei Vanadium um ein Ultraspurenelement, da der menschliche Organismus nur etwa 100 Mikrogramm (µg) Vanadium enthält. Hohe Konzentrationen finden sich vor allem in der Leber, den Nieren, in den Knochen sowie in der Milz.

Welche Funktionen Vanadium für den menschlichen Körper genau hat, ist bislang nicht sicher erwiesen.

In Tierversuchen stellten Forscher fest, dass bestimmte Säugetiere oder auch Algen ohne Vanadium nicht überleben können. Ziegen zum Beispiel schränken bei Vanadiummangel ihr Wachstum ein und zeigen eine erheblich verkürzte Lebenserwartung. Beim Menschen hingegen sind bislang keine Mangelerscheinungen bekannt – deshalb gilt Vanadium als möglicherweise essenzielles, also lebensnotwendiges, Spurenelement.

Vanadium ist ein stahlgraues, sehr hartes und beständiges Schwermetall. Vor allem in der Stahlindustrie wird es häufig für Legierungen benutzt. Vanadium besitzt die Ordnungszahl 23 und das chemische Symbol V. Es ist insbesondere in verschiedenen Erzen sowie in Erdöl enthalten. Seinen Namen erhielt Vanadium 1831 von dem schwedischen Chemiker Niels Gabriel Sefström. Da die Salze von Vanadium (zum Beispiel Vanadinit) schöne Farben bilden, benannte Sefström das Element nach der altnordischen Göttin Freya. Freya gehörte zu dem Geschlecht der Vanen und besaß den Beinamen Vanadis.

Inwieweit Vandium für den Menschen von Bedeutung ist, darüber sind sich Wissenschaftler noch uneinig. Einigen Studien zufolge soll Vanadium dabei helfen, den Blutzuckerspiegel im Körper zu regulieren. Mithilfe einer umfassenden Analyse konnten Wissenschaftler diese Theorie allerdings widerlegen.

Da die Bedeutung von Vanadium im menschlichen Körper noch unklar ist, gibt es derzeit keine verbindlichen Empfehlungen dafür, wie viel Vanadium man pro Tag über die Nahrung aufnehmen sollte. Über verschiedenste Nahrungsmittel nimmt der Mensch im Durchschnitt etwa 15 bis 30 Mikrogramm (µg) Vanadium pro Tag zu sich.