Anzeige

Anzeige

Magnesium

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (03. Juni 2014)

© iStock

Magnesium zählt zu den Mineralstoffen und muss täglich mit der Nahrung aufgenommen werden. Rund 70 Prozent der deutschen Bevölkerung haben keine Probleme, ihren Tagesbedarf an Magnesium über die Nahrung zu decken. Die Hauptquellen für Magnesium sind vor allem getreidehaltige Produkte (z.B. Brot) und alkoholfreie Getränke.

Der durchschnittliche Tagesbedarf für Erwachsene liegt bei 300 bis 400 Milligramm Magnesium. Manchen Personengruppen haben jedoch einen etwas höheren Magnesiumbedarf, wie etwa:

Auch manche Medikamente können den Magnesiumbedarf erhöhen. Dies gilt unter anderem für:

Magnesium hat zahlreiche Funktionen im Körper, so zum Beispiel:

  • für die Erregungsleitung des Nervensystems und dadurch für die Muskelarbeit
  • bei der Knochenbildung
  • als Koenzym für über 300 Enzyme
  • für den Energiestoffwechsel
  • für die Herstellung von Eiweißen
  • für die Herstellung von Nukleinsäuren und damit für die Erbsubstanz

Ein Magnesiummangel kann sich unter anderem durch Muskelkrämpfe beziehungsweise Wadenkrämpfe sowie durch Konzentrationsschwäche oder Nervosität bemerkbar machen. Oft treten aber auch gar keine Symptome auf.

Vor einer längerfristigen Einnahme von Magnesiumpräparaten ist eine ärztliche Rücksprache ratsam. So lässt sich klären, ob es zu Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit Medikamenten kommen kann.

Über die tägliche Nahrungsaufnahme ist eine Magnesium-Überdosierung in der Regel nicht zu befürchten, da der Körper überschüssiges Magnesium normalerweise einfach ausscheidet. Personen mit einer herabgesetzten Nierenfunktion sollten vor einer Einnahme jedoch ihren Arzt fragen, denn bei ihnen kann es leichter zu einem Magnesium-Überschuss kommen.

Ein erwachsener Mensch besitzt in seinem Körper je nach Literaturquelle etwa 20 bis 30 Gramm Magnesium. Davon sind gut 59 Prozent in den Knochen und circa 40 Prozent in Körpergeweben eingelagert. Im Blut befindet sich dagegen nur etwa 1 Prozent des Magnesiums.


Anzeige