Kupfer: Kupferbedarf

Veröffentlicht von: Wiebke Raue (23. April 2013)

Bislang gibt es nur Schätzwerte darüber, wie hoch der Kupferbedarf beim Menschen genau ist. In der Regel wird der durchschnittliche Kupferbedarf durch eine normale Ernährung leicht gedeckt – eine Unterversorgung ist bei gesunden Menschen somit unwahrscheinlich. Kleinere Kinder und Säuglinge benötigen etwas weniger Kupfer als ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Erwachsene und Kinder über sieben Jahren haben einem geschätzten Kupferbedarf von 1 bis 1,5 Milligramm täglich.

Geschätzter Kupferbedarf pro Tag

AlterKupferbedarf / Tag
0 bis 4 Monate0,2 - 0,6 mg
4 bis 12 Monate0,6 - 0,7 mg
Kinder zwischen 1 und 7 Jahren0,5 - 1,0 mg
Kinder ab 7 Jahre, Jugendliche und Erwachsene1,0 - 1,5 mg

Kupferhaltige Lebensmittel

Kupfer ist sowohl in pflanzlichen als auch in tierischen Lebensmitteln enthalten.

Zu besonders kupferhaltigen Nahrungsmitteln zählen zum Beispiel:

  • Innereien, insbesondere Leber
  • Schalentiere wie Krebse und Hummer
  • Kakao
  • Nüsse
  • Vollkorngetreide, insbesondere Buchweizen
  • Hülsenfrüchte

Auch kupferhaltige Leitungssysteme können in bestimmten Regionen über die Wasseraufnahme einen Teil zur Kupferaufnahme beitragen.

Wenig kupferhaltige Lebensmittel sind hingegen Milch und niedrig ausgemahlenen Mehle sowie Zucker.

Was deckt den Tagesbedarf?

Der Tagesbedarf von 1 bis 1,5 Gramm Kupfer ist beispielsweise enthalten in:

  • 30 g Kakao
  • 100 g Schweineleber
  • 200 g Vollkornflocken aus Hafer
  • 100 g Haselnüsse
  • 100 g Sojabohnen