Arsen: Funktion von Arsen im Körper

Veröffentlicht von: Till von Bracht (07. April 2014)

Die eigentlichen Aufgaben von Arsen im Körper sind bisher nicht eindeutig geklärt. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass Arsen unter anderem eine Funktion im Methylgruppen-Stoffwechsel hat. Methylgruppen sind unter anderem wichtige Bestandteile bestimmter Abschnitte unserer Erbsubstanz (DNA). Arsen könnte auf diese Weise regulierend auf die Genexpression – also die Produktion von Proteinen auf Basis der in den Genen enthaltenen Baupläne – einwirken. Es zählt daher bislang zu den wahrscheinlich essenziellen (lebensnotwendigen) Spurenelementen.

Täglicher Arsenbedarf

Schätzungen zufolge liegt der tägliche Arsenbedarf bei 10 bis 25 Mikrogramm (µg). Bei normaler Ernährung werden etwa 10 bis 50 Mikrogramm Arsen pro Tag aufgenommen.

Mithilfe einer Haaranalyse kann eine genauere Aussage zum persönlichen Arsenstatus gemacht werden. Bei dieser wird aus einer Haarprobe die Konzentration der wichtigsten Mineralstoffe und Spurenelemente ermittelt. Darüber kann ein Mangel beziehungsweise Überschuss an einem bestimmten Nährstoff festgestellt werden.