Histamin

Dieser Botenstoff tritt im Gehirn als Nervenbotenstoff (Transmitter) und im übrigen Körper als Hormon auf. Es ist unter anderem an der Abwehr von eindringenden Krankheitserregern beteiligt. Allergische Reaktionen sind die Folge einer Überproduktion von Histamin. Große Mengen an körpereigenem oder durch die Nahrung aufgenommenen Histamin können auch Atemnot, Blutdruckabfall, Rötung der Haut, Erbrechen, Kopfschmerzen und Durchfall verursachen.



Apotheken-Notdienst