Triglyceride

Die Triglyceride sind eine bestimmte chemische Form von Fetten. Sie bestehen aus drei Fettsäuren, die an ein Molekül Glycerin gebunden sind. Im Körper dienen Triglyceride in erster Linie als Energieliferant. Sie werden sowohl über die Nahrung aufgenommem, als auch in Leber, Niere und Herzmuskel aufgebaut. Sind zu viel Triglyceride im Blut vorhanden, stellt diese Fettstoffwechselstörung einen eigenständigen Risikofaktor für Arteriosklerose, Herzinfarkt und Schlaganfall dar.



Apotheken-Notdienst