Würmer (Helminthen): Filarien

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (30. August 2012)

Zu den Nematoden zählen auch die Filarien – unter diesem Begriff versteht man bestimmte Vertreter der beiden Nematoden-Familien Filariidae und Onchocercidae. Häufig wird der Begriff Fadenwürmer auch synonym für die Überfamilie Filarien verwendet.

Filarien weisen eine fadenförmige Körperstruktur auf. Bei den Filarien-Arten, die beim Menschen vorkommen, können die ausgewachsenen Stadien (Makrofilarien) 2 bis 50 Zentimeter lang werden.

Tabelle: Ausgewählte Filarien-Arten

NameErkrankungVerbreitung
Wuchereria bancrofti lymphatische Filariose Tropen und Subtropen
Onchocerca volvulus Onchozerkose (Flussblindheit) Westafrika bis Angola, Zentral- u. Ostafrika; Mexiko bis nördliches Brasilien und Ecuador; isolierter Herd in Jemen
Loa loa (afrikanischer Augenwurm) Loiasis v.a. in tropischen Regenwaldgebieten in West-, Zentral- und Ostafrika