Materialschädlinge: Maßnahmen bei Befall

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (09. Januar 2014)

Gegen Materialschädlinge wie Kleidermotten und Teppichkäfer in der Wohnung sind verschiedene Maßnahmen bekannt, die bei Befall helfen, die Schädlinge im Haus wieder loswerden:

  • Kleidermotten können Sie wie folgt bekämpfen:
    • Leeren Sie den gesamten Inhalt des befallenen Schranks aus. Den Schrank anschließend trocken reinigen, auswischen und gut aussaugen. Reinigen Sie auch die Unterseiten von Regalböden, die Regalleisten und Bohrlöcher (mit Wattestäbchen).
    • Mit heißer Luft (Haartrockner) können Sie die in Schrankritzen oder kleinen Löchern abgelegten Motteneier vernichten.
    • Sprühen Sie den Schrank nach der Reinigung mit Insektenspray aus (Gebrauchsanweisung beachten); anschließend den Schrank lüften und auswischen. Alternativ können Sie Mottenpapier/-kissen in den Schrank hängen.
    • Waschen Sie alle Kleidungsstücke möglichst heiß oder, wenn das nicht geht, frieren Sie sie für einen Tag in einer Plastiktüte verpackt im Gefrierschrank ein, um die Eier und Larven abzutöten.
    • Kontrollieren Sie nach einigen Wochen die Wäscheteile und wiederholen Sie die Prozedur wenn nötig.
  • Gegen Teppichkäfer helfen folgende Maßnahmen:
    • Saugen Sie bei Befall durch Teppichkäfer mögliche Aufenthaltsräume der Larven hinter Schränken und Scheuerleisten mit dem Staubsauger aus. Larven halten sich auch gern hinter losen Tapeten oder in Hohlräumen hinter Tapeten auf.
    • Gegen hartnäckige Teppichkäfer hilft nur eine Bekämpfung durch Insektenvernichtungsmittel (Insektizide) in Verbindung mit sogenannten Häutungshemmern, welche die Weiterentwicklung der Larven verhindern.