Aspergillus: Krankheiten

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. Juni 2011)

Aspergillus-Sporen gelangen vor allem mit der Atemluft in die Lunge. Sie können aber auch über Verletzungen der Haut oder Schleimhäute in den Körper gelangen. Die Sporen können vor allem bei bereits geschwächtem Immunsystem zur sogenannten Aspergillose führen, die sich in unterschiedlichen Körperbereichen zeigen kann. Unter Umständen bildet sich in Körperhohlräumen ein Knoten aus Pilzhyphen, ein sogenanntes Aspergillom.

Aspergillom in den Nasennebenhöhlen

Ein Aspergillom in den Nasennebenhöhlen tritt häufig bei bereits bestehender chronischer Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) auf. Durch die schon vorhandenen Krankheitserscheinungen merken Betroffene oft nichts von dem Befall. Unter Umständen können durch das Aspergillom neben der bestehenden Infektion weitere Infektionen auftreten und es kann zu einer sogenannten Superinfektion kommen. Bei eingeschränkter Immunabwehr können die Aspergillen in die Knochen eindringen und sich bis ins Gehirn ausbreiten.

Aspergillom in der Lunge

Ein Aspergillom in der Lunge tritt meist bei schon bestehenden Lungenerkrankungen auf, wie zum Beispiel bei Bronchialkarzinom, Tuberkulose oder wiederkehrenden bakteriellen Lungenentzündungen (Pneumonie). Durch solche Erkrankungen haben sich meist Hohlräume in der Lunge gebildet, die nicht mit Bronchialschleimhaut bedeckt sind und in denen sich die Aspergillen gut ansiedeln können. Die Symptome hängen dabei von der jeweiligen Grunderkrankung ab.

Allergische bronchopulmonale Aspergillose

Durch den Befall der Lunge mit Aspergillus-Sporen kann bei Grunderkrankungen wie akutem Asthma bronchiale und Mukoviszidose eine allergische bronchopulmonale Aspergillose entstehen. Allergische bronchopulmonale Aspergillosen äußern durch Symptome wie Husten und Auswurf. Im Röntgenbild zeigen sich netzartige, streifenförmige Schatten. Betroffene reagieren bei Hautkontakt mit Aspergillus allergisch.

In seltenen Fällen kann es durch Aspergillus zu Entzündungen des Herzens, der Knochen oder der Augen kommen.