Zwergbandwurm: Verlauf

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (28. Juli 2016)

Eine Infektion mit dem Zwergbandwurm nimmt oft einen symptomlosen Verlauf oder ist nur mit leichten Magen-Darm-Beschwerden verbunden. In manchen Fällen verschwindet der Zwergbandwurm auch ohne Medikamente mit zunehmendem Alter von selbst (spontane Heilung). Selbst bei einem starken Bandwurmbefall ist die Prognose der Wurmerkrankung gut: In der Regel gelingt es durch eine konsequente Wurmkur, die infizierten Menschen vollständig von den Zwergbandwürmern zu befreien.

Vorbeugen

Einer Infektion mit dem Zwergbandwurm können Sie wirksam vorbeugen, indem Sie konsequente Hygienemaßnahmen ergreifen: Ein von diesem kleinen Bandwurm befallener Mensch scheidet die infektiösen Eier mit dem Stuhl aus. Wenn die Wurmeier durch mangelnde Hygiene über verunreinigte Nahrungsmittel oder kontaminiertes Wasser oder durch Schmierinfektion in den Mund gelangen, kommt es zu einer neuen Zwergbandwurm-Infektion.

Daher ist es wichtig, darauf zu achten, menschliche Fäkalien gründlich zu entfernen und hygienische Maßnahmen einzuhalten, um eine Zwergbandwurm-Infektion zu vermeiden.

Der Zwergbandwurm ist vor allem in den Tropen und Subtropen verbreitet. Daher sollten Sie folgende Maßnahmen bei einem Aufenthalt in wärmeren Gebieten befolgen, wenn Sie einer Infektion mit dem Zwergbandwurm vorbeugen möchten:

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände, vor allem nach dem Toilettengang, vor dem Essen und nach dem Wechseln von Windeln.
  • Achten Sie bei der Zubereitung von Essen auf Hygiene.
  • Essen Sie kein ungewaschenes Obst oder Gemüse.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst