Zeckenbissfieber durch Rickettsia rickettsii: Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (01. Juli 2015)

Sie können dem Zeckenbissfieber durch Rickettsia rickettsii vorbeugen, indem Sie Zeckenbisse vermeiden. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, den Kontakt mit Zecken – besonders in Risikogebieten (USA, Kanada, Mexiko, Panama, Costa Rica, Argentinien, Brasilien, Kolumbien) – zu verhindern, versuchen Sie folgende Punkte zu beachten:

  • Den Körper nach Zecken absuchen! Suchen Sie nach jedem Aufenthalt im Verbreitungsgebiet der Zecken Ihren Körper nach den Parasiten ab. Dabei ist es wichtig, auch auf schlecht einsehbare Körperbereiche zu achten – zum Beispiel in Hautfalten, zwischen den Beinen, in den Kniekehlen, unter den Armen, im Nacken und am Haaransatz. Achtung: Zecken können sehr klein und schwer zu erkennen sein.
  • Schützende Kleidung tragen! Durch langarmige Kleidung, lange Hosen, eine Kopfbedeckung und festes Schuhwerk erschweren Sie es den Zecken, sich festzubeißen. Ätherische Öle, Sprays und Lotionen zum Schutz vor Mücken und Zecken bieten ebenfalls einen eingeschränkten Schutz.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst