Wirbelkörperfraktur (Wirbelkörperbruch): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (23. Januar 2015)

Mit verschiedenen Verhaltensmaßnahmen können Sie einer Wirbelkörperfraktur (Wirbelkörperbruch) häufig vorbeugen. Sie können Ihr Risiko für eine Wirbelkörperfraktur senken, indem Sie Unfälle vermeiden. Dazu zählen Sicherheitsmaßnahmen im Straßenverkehr (Anschnallgurte, Airbags, Rückenprotektoren etc.) und umsichtiges Verhalten beim Sport.

Auf Sport gänzlich zu verzichten, wäre allerdings der falsche Weg, denn Bewegung ist allgemein gesundheitsförderlich und kann auch die Knochen stärken und vor Frakturen schützen. Wenn Sie an einer Grunderkrankung wie Osteoporose leiden, sollten Sie sich frühzeitig behandeln lassen.

Um Folgeschäden nach Wirbelkörperfrakturen zu verhindern, sollten Sie vor allem in der Heilungsphase Extrembewegungen und -belastungen vermeiden. Sind die Wirbelknochen vollständig verheilt, sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen mehr erforderlich. Auch bei Verletzungen der Nerven sollten Sie sich regelmäßig sportlich betätigen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst