Vorhofflimmern: Ursachen

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (23. April 2015)

Beim Vorhofflimmern finden sich als Ursachen häufig krankhaft (pathologisch) veränderte Herzmuskelzellen in den Vorhöfen, welche die normale Erregungsleitung im Vorhofgewebe stören: Beispiele hierfür sind ein krankhaft vermehrtes Bindegewebe (Fibrose) oder entzündete Herzmuskelzellen des Vorhofs. Des Weiteren können vergrößerte Vorhöfe für die beim Vorhofflimmern typischen kreisenden Erregungswellen verantwortlich sein.


  • Vorhofvergrößerungen
  • Herzklappenerkrankungen
  • Bluthochdruck (Hypertonie)
  • Herzmuskelerkrankungen (Kardiomyopathien)

Aber auch andere Erkrankungen können einem Vorhofflimmern als Ursachen zugrunde liegen oder zumindest sein Fortschreiten begünstigen. Dazu gehören:

Allerdings sind bei etwa jedem zehnten Menschen mit Vorhofflimmern keine organische Ursachen festzustellen (sog. idiopathisches Vorhofflimmern: idiopathisch = ohne erkennbare Ursache).


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst