Schweinebandwurm-Infektion: Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (02. Juli 2015)

Eine Schweinebandwurm-Infektion kann Symptome hervorrufen, aber auch unbemerkt verlaufen. In einigen Fällen kommt es zu:

Der Befall mit dem Schweinebandwurm selbst verursacht meist keine typischen Symptome. Bei mangelnder Hygiene kann es jedoch zu einer folgenreichen Selbstinfektion kommen, die sich durch Beschwerden bemerkbar macht: Nimmt der Betroffene die Wurmeier aus dem eigenen Darmtrakt über den Mund wieder auf, kann dies ein schweres Krankheitsbild verursachen, die sogenannte Zystizerkose – sie kann Augen, Gehirn und Muskulatur betreffen. Vereinfacht gesagt passiert im menschlichen Körper hierbei das, was sonst im Schwein abläuft: Im Darm entwickeln sich aus den Eiern des Schweinebandwurms Larven, welche die Darmwand durchbohren und mit dem Blutkreislauf im Körper verteilt werden. Es bilden sich daraus Finnen, die sich in Gehirn, Bindegewebe und Muskulatur festsetzen. In diesem Fall verursachen die Finnen – je nach Anzahl und Ort der Infektion – unterschiedlich schwerwiegende Symptome wie:


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst