Schultereckgelenksprengung: Ursachen

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (12. April 2016)

Typische Ursachen einer Schultereckgelenksprengung sind direkte Gewalteinwirkungen durch Stürze auf die Schulter selbst. Dazu kommt es meistens beim Sport: Vor allem, wenn der Arm von der Seite zum Körper herangezogen ist, kann ein Sturz auf die Schulter schnell dazu führen, dass das Schlüsselbein (Klavikula) im Schultereckgelenk den Kontakt zum Schulterdachfortsatz (Akromion) des Schulterblatts teilweise oder vollständig verliert.

Am häufigsten entsteht die Schultereckgelenksprengung bei Sportarten wie Radfahren, Motorsport, Skifahren, Reiten oder Kampfsport. Auch wer aus vollem Lauf auf seine Schulter stürzt, kann sich eine solche Verletzung zuziehen.

Indirekte Krafteinwirkungen durch einen Sturz auf den ausgestreckten Arm können ebenfalls eine Schultereckgelenksprengung verursachen. Dieser Entstehungsmechanismus ist jedoch selten.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst