Schmerzen: Was ist das?

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (20. April 2017)

Die International Association for the Study of Pain (Internationale Schmerzgesellschaft) definiert Schmerzen folgendermaßen:  "An unpleasant sensory and emotional experience associated with actual or potential tissue damage, or described in terms of such damage." Übersetzt bedeutet das so viel wie: Schmerz ist ein unangenehmes Sinnes- und Gefühlserlebnis, das mit tatsächlicher oder möglicher Gewebeschädigung verbunden ist oder mit Begriffen einer solchen Schädigung beschrieben wird.

Häufige Schmerzen sind:

Häufigkeit

Viele Menschen gehen mit Schmerzen, insbesondere mit chronischen Schmerzen, nicht zum Arzt. Schätzungsweise jeder fünfte Patient, der einen Hausarzt aufsucht, leidet unter chronischen Schmerzen. Besonders häufig kommen Kopfschmerzen, Rücken- und Gelenkschmerzen vor.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst