Salmonellen, Salmonellose: Diagnose

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (12. Dezember 2016)

Bei einer Infektion mit Salmonellen liefern meist das Leitsymptom Durchfall und die Vorgeschichte erste Hinweise für die Diagnose: So kann der Verdacht auf eine Salmonellose zum Beispiel aufkommen, wenn mehrere Personen plötzlich nach einer gemeinsamen Mahlzeit erkranken.

Um eine Salmonellose sicher zu diagnostizieren, ist es jedoch nötig, die Salmonellen nachzuweisen – dazu geeignet sind:

  • eine Stuhlprobe,
  • ein mit einem Stieltupfer genommener Abstrich aus dem Enddarmbereich (Rektalabstrich),
  • eine Probe von Erbrochenem oder
  • verdächtige Speisereste

Dank verschiedener Schnelltests ist ist es meist nach nur einem Tag möglich, den Verdacht auf eine Salmonelleninfektion zu erhärten. Es kann aber zwei bis drei Tage dauern, bis genau untersucht ist, welche Variante der Salmonellen hinter der Salmonellose steckt. Kommt es im Krankheitsverlauf zu Fieber, erfolgen zusätzlich Blutuntersuchungen.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst