Anzeige

Anzeige

Rückenschmerzen: Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (26. Oktober 2015)

ICD-10-Diagnoseschlüssel:

Hier finden Sie den passenden ICD-10-Code zu "Rückenschmerzen":

Onmeda-Lesetipps:

Themeninsel: RückenproblemeKreuzschmerzenIschialgieMuskelverspannungen

Selbsthilfegruppen / Beratungsstellen:

Bundesverband der deutschen Rückenschulen (BdR) e.V.
Bleekstr. 22, LBZB – Haus L
30559 Hannover
0511 / 350 27 30
0511 / 350 58 66
info@bdr-ev.de
bdr-ev.de

Forum Gesunder Rücken – besser leben e.V.
Postfach 3564
65025 Wiesbaden
0611 / 589 38 36
0611 / 589 38 32
post@forum-ruecken.de
www.forum-ruecken.de

Aktion Gesunder Rücken e.V.
Postfach 103
27443 Selsingen
04284 / 926 99 90
04284 / 926 99 91
info@agr-ev.de
www.agr-ev.de

Buchtipps:

Das neue Rückentraining

buch_froboese_rueckentraini.jpg Ingo Froböse

126 Seiten Gräfe & Unzer 2007

Hier kommt effektive Hilfe, für alle, die unter Rückenbeschwerden leiden. Und das sind immerhin rund 80% der Bevölkerung! Zurückzuführen ist dieser Zustand auf mangelnde Bewegung und auf eine untrainierte und vernachlässigte Muskulatur. Der zu Unrecht beschuldigte Verursacher, die Bandscheibe, ist nur selten die Ursache (in 3% - 5% der Fälle), wird aber jährlich rund 60.000-mal operiert. Höchste Zeit, dem Rücken das zu geben, was er braucht: einerseits alltägliche Bewegung wie spazieren gehen, Nordic Walking, radeln & Co. Andererseits ein Aktivierungsprogramm für Wirbelsäule, Rücken- und Bauchmuskeln. Und da Rückenprobleme häufiger psychisch bedingt sind, als man bisher angenommen hat, gibt es ein spezielles Anti-Stress-Training. Was aber nützen die besten Übungen, wenn sie nicht in den Alltag übernommen werden? Nichts. Damit das nicht geschieht, können die Leserinnen die extra vorgestellten Alltags-Programme in nahezu allen Lebenslagen absolvieren.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Das medizinische Quartett: Unser Rückenbuch

buch_grillparzer_rueckenbuch.jpg Marion Grillparzer

224 Seiten Gräfe & Unzer 2007

Rückenschmerzen - das kennt jeder. Nur, was tun? Spritzen? Einrenken? Operieren? Wirbel zementieren? Oder lieber mit einer ausgeklügelten Schmerztherapie dem inneren Doktor vertrauen? Die Heilsversprechen sind groß, die Praxis oft traurig. Viel zu häufig wächst sich eine Bagatelle zu chronischem Rückenschmerz aus. Vier Top-Rückenexperten bieten in Marion Grillparzers neuem GU-Ratgeber das Optimum für Ihren Rücken aus vier verschiedenen Disziplinen - auf der Basis modernster Forschung und abgesicherten Erfahrungswissens. Sie lernen, wie Sie Ihren Rücken stark, beweglich und schmerzfrei erhalten, zum Beispiel durch das Rundum-Vorbeuge-Programm. Ein gezieltes Anti-Schmerzprogramm für Körper und Seele hilft Ihnen, Ihre Rückenprobleme ganzheitlich in den Griff zu bekommen. Und: Alle gängigen Therapien von Aspirin bis Yoga werden vom medizinischen Quartett nach ihrer Wirksamkeit bewertet.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Das neue Rücken-Akut-Training

buch_frohboese_ruecken_akut.jpg Froböse, Ingo

176 Seiten Gräfe & Unzer 2010

Für Patienten mit akuten Schmerzsymptomen hat der Erfolgsautor Professor Dr. Froböse nun ein spezifisches Programm ausgearbeitet. Nach der ersten Akut-Behandlung mittels Lagerung, Ruhe und Wärmeanwendungen, ist Bewegung das A und O. Dehnübungen und selbst durchführbare Druckpunktmassagen helfen dabei, vor allem die großen Muskeln zu entspannen und aus dem Schmerz-Teufelskreislauf auszubrechen. Damit die Rückenschmerzen nicht wiederkehren, gibt es effektive Kräftigungsübungen für Anfänger und Fortgeschrittene. Detaillierte Informationen zum Thema Schmerzen, welche Unterschiede da zwischen Männern und Frauen sind, anatomische Zusammenhänge und ein Test zum Erstellen des eigenen Rücken-Profils liefern interessantes Hintergrundwissen und Erklärungen, warum klassische Methoden häufig scheitern. Das beigefügte Poster bietet Kurzprogramme für Vielsitzer im Büro und Auto, Hexenschussgefährdete, Schwangere und Menschen, die nur wenig Zeit zum Üben haben.

Direkt bestellen bei Amazon (Anzeige)

Quellen:

Nationale Versorgungsleitlinie Kreuzschmerz. AWMF-Leitlinien-Register Nr. nvl/007 (Stand: Oktober 2015)

Online-Informationen des Pschyrembel: www.pschyrembel.de (Stand: 2015)

Auf und nieder – immer wieder. Mehr Gesundheit im Büro durch Sitz-Steh-Dynamik: Online-Informationen der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: www.baua.de (Stand: Juni 2013)

Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie: Lumbale Radikulopathie. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 030/058 (Stand: September 2012)

Robert Koch-Institut (Hg.): Rückenschmerzen. Gesundheitsberichterstattung des Bundes (28.11.2012)

Acupuncture: Does it alleviate pain and are there serious risks? A review of reviews. Pain, Vol. 152, Iss. 4 , pp. 755-764 (April 2011)

Eckardt, A.: Praxis LWS-Erkrankungen. Springer Medizin Verlag, Berlin Heidelberg 2011

Physiolexikon: Physiotherapie von A-Z. Thieme, Stuttgart 2010

Wenig, C., et al.: Cost of back pain in Germany. European Journal of Pain, Vol. 13, Iss. 3, pp. 280-286 (März 2009)

Ernst, E.: Praxis Naturheilverfahren. Springer Medizin Verlag, Berlin 2009

Mader, F. H., et al.: Allgemeinmedizin und Praxis. Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2007

Reining, R., Schweiger, A.: Endlich weniger Schmerzen. TRIAS, Stuttgart 2006

Patientenleitlinie Rücken- und Kreuzschmerzen (Lumbalgie). Online-Informationen der Universität Witten/Herdecke: www.patientenleitlinien.de (Stand: Juni 2006)

Stiftung Warentest, Verbraucherzentrale NRW (Keller, S.): Das Rückenbuch. Aktiv gegen Schmerzen. Stiftung Warentest, Berlin 2004

Leitlinie der Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM): Kreuzschmerzen. (Stand: 2003)

Breusch, S., Mau, H. und Sabo, D.: Klinikleitfaden Orthopädie. Urban & Fischer, München 2002

Robert Koch-Institut (Hg.): Chronische Schmerzen. Gesundheitsberichterstattung des Bundes, Heft 7 (Mai 2002)

Kürten, L.: Chronischer Schmerz. Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Bonn/Berlin 2001

Stand: 26. Oktober 2015

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst

Anzeige