Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Ringelröteln (Erythema infectiosum): Weitere Informationen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (21. Oktober 2014)

ICD-10-Diagnoseschlüssel:

Hier finden Sie den passenden ICD-10-Code zu „Ringelröteln (Erythema infectiosum)”:

Quellen:

Leitlinien der Gesellschaft für Virologie (GfV): Labordiagnostik schwangerschaftsrelevanter Virusinfektionen. AWMF-Leitlinien-Register Nr. 093-001. Stand: 31.3.2014

Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch, 266. Auflage. De Gruyter, Berlin 2014

Eppinger, M., Müller, M.: Pädiatrie. Medizinische Verlags- und Informationsdienste, Breisach 2013

Koletzko, B., von Harnack, G.A.: Kinder- und Jugendmedizin. Springer, Heidelberg 2013

Gortner, L., Meyer, S., Sitzmann, F.C.: Pädiatrie. Thieme, Stuttgart 2012

Kerbl, R., et al.: Checkliste Pädiatrie. Thieme, Stuttgart 2011

Parvovirus B19. Stellungnahme des Arbeitskreises Blut des Bundesministeriums für die Gesundheit. Bundesgesundheitsblatt, Jg. 53, Heft 9, S. 944-956,Springer Verlag (2010)

Epidemiologisches Bulletin 46/99: Parvovirus-B19-Infektionen – eine Übersicht. Robert Koch-Institut, Berlin 1999

Stand: 21. Oktober 2014






Anzeige