Reizmagen (funktionelle Dyspepsie): Symptome

Veröffentlicht von: Astrid Clasen (20. November 2015)

Die für einen Reizmagen (funktionelle Dyspepsie) typischen Symptome sind:

Die für den Reizmagen kennzeichnenden Symptome können einzeln oder kombiniert auftreten. Die funktionelle Dyspepsie verursacht also kein einheitliches Beschwerdebild. Darüber hinaus kann sich das Reizmagensyndrom mit oder ohne Zusammenhang zur Nahrungszufuhr bemerkbar machen:

  • Bei manchen Menschen bereitet ein nervöser Magen im Hungerzustand Beschwerden und bessert sich durch Nahrungsaufnahme.
  • Bei anderen wiederum treten die Symptome beim oder nach dem Essen in Erscheinung.
  • Und manchmal bestehen die Beschwerden auch ohne einen Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme.

Dabei stehen meist verschiedene Beschwerden im Vordergrund: Treten die mit dem Reizmagen verbundenen Symptome vor allem nach dem Essen (postprandial) auf, können zum Beispiel die vorzeitige Sättigung und das Völlegefühl überwiegen. Und wenn sich die funktionelle Dyspepsie essensunabhängig zeigt, bleiben die Probleme oft auf Schmerzen und Brennen im Oberbauch (Epigastrum) begrenzt. Oft überschneiden sich die einzelnen Beschwerdebilder jedoch.

Eine nachdenklich aussehende Frau liegt mit angezogenen Beinen auf einem Sofa. © Jupiterimages/iStockphoto

Die Symptome können sehr belastend sein, gefährlich sind sie jedoch nicht.

Neben den typischen Magenbeschwerden kommen beim Reizmagen häufig weitere Symptome hinzu, so zum Beispiel:

In etwa 30 Prozent der Fälle entwickeln Menschen mit Reizmagen zusätzlich Symptome, die auf ein Reizdarmsyndrom hinweisen: Wichtigstes Anzeichen für den Reizdarm sind Bauchschmerzen, die nach dem Stuhlgang zurückgehen. Daneben kann es zum Beispiel zu Gasansammlungen im Darm und zu Blähungen kommen. Ob die Beschwerden von Reizmagen und Reizdarm gleichermaßen ausgeprägt sind oder ob die Symptome überwiegend den oberen oder unteren Magen-Darm-Trakt betreffen, ist von Fall zu Fall verschieden.

Neben dem Reizdarmsyndrom kann vor allem bei Frauen mit Reizmagen auch begleitend eine sogenannte Reizblase auftreten.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst