Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

PMS (prämenstruelles Syndrom): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Dr. rer. nat. Geraldine Nagel (10. November 2011)

Beschwerden durch ein PMS (prämenstruelles Syndrom) lässt sich nur bedingt vorbeugen, da die genaue Ursache für PMS bisher nicht geklärt ist und viele Faktoren darauf Einfluss zu nehmen scheinen.

Die Beschwerden treten oft jedoch weniger stark auf, wenn die betroffene Frau Stress rechtzeitig abbaut (z.B. mit autogenem Training, progressiver Muskelentspannung) oder vermeidet und auf eine ausgewogene Ernährung sowie ausreichend Bewegung achtet.






Anzeige