Phimose (Vorhautverengung): Vorbeugen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (05. Oktober 2015)

Einer angeborenen Phimose (Vorhautverengung) können Sie nicht vorbeugen. Die Vorhaut an der Eichel des Penis kann sich allerdings auch sekundär im Lauf des Lebens (infolge von Vernarbungen) verengen – und dies können Sie verhindern!

Damit keine narbige Phimose entsteht, ist es ratsam, Folgendes zu beachten:

  • Ziehen Sie auf keinen Fall die Vorhaut mit Gewalt zurück, weil dabei die Vorhaut einreißen kann und nachfolgende Vernarbungen zu einer Phimose führen können.
  • Häufige Eichel- und Vorhautentzündungen oder Harnwegsinfekte können zu Vernarbungen und somit zu einer Phimose führen. Daher sind sie frühzeitig zu behandeln. Außerdem sind geeignete vorbeugende Maßnahmen gegen solche Entzündungen empfehlenswert.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst