Peniskrebs (Peniskarzinom): Diagnose

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (27. Mai 2016)

Für die Diagnose von Peniskrebs (Peniskarzinom) ist in der Regel der Urologe zuständig. Er erkennt den Krebs meist schon bei der körperlichen Untersuchung. Um die Diagnose zu sichern, ist jedoch die mikroskopische Untersuchung einer Gewebeprobe (Biopsie) notwendig.

Mithilfe von bildgebenden Verfahren, zum Beispiel:

sucht der Arzt anschließend nach möglichen Tochtergeschwulsten (Metastasen). Manchmal nutzt er auch eine Röntgenuntersuchung der Lunge oder Skelettszintigraphie, um Metastasen in den Knochen zu entdecken.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst