Noma (Wasserkrebs, Wangenbrand): Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (13. Juli 2015)

Der Auslöser von Noma ist vermutlich eine Infektion mit bestimmten Bakterien, die eigentlich harmlos sind:

Voraussetzung für die Entstehung der Infektionskrankheit sind eine gestörte Immunabwehr und schlechte hygienische Verhältnisse.

Gesunde Menschen können nicht an Noma erkranken. Die Krankheit tritt nur dann auf, wenn durch Mangelernährung und gleichzeitig schlechte Hygieneverhältnisse das Immunsystem geschwächt ist: Daher sind heute fast ausschließlich Kinder unter sechs Jahren in Entwicklungsländern von Noma betroffen. Die Ursachen hierfür sind neben der häufig herrschenden Mangelernährung auch vorangegangene Infektionskrankheiten (wie z.B. Masern und Mumps), wodurch die Kinder eine geschwächte Immunabwehr haben. Auch bestehende Krankheiten wie HIV/AIDS oder Typhus begünstigen die Entwicklung von Noma.

Vor der Entdeckung der Antibiotika trat Noma auch in Europa auf. Ursachen für die Krankheit in Europa waren schwere Infektionskrankheiten wie Scharlach, Masern oder Typhus bei Menschen, die sich in einem schlechten Allgemein- und Ernährungszustand befanden.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst