Noma (Wasserkrebs, Wangenbrand): Symptome

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (13. Juli 2015)

Die für Noma typischen Symptome treten in Mund und Gesicht auf: Die Infektion beginnt mit einer kleinen Wunde in der Mundschleimhaut. Schon bald entsteht ein Geschwür, meist an der Wange. Ein solcher beginnender Wangenbrand verursacht einen fauligen Mundgeruch. Das Geschwür breitet sich von der Wange weiter auf die Lippen und das gesamte Gesicht aus. Dabei befällt die Entzündung auch tiefere Gewebeschichten wie Muskulatur und Knochen – Noma "zerfrisst" das Gesicht regelrecht. Die Krankheit verursacht starke Schmerzen und auch Fieber.

Die Betroffenen können nicht mehr richtig essen und sprechen, da es durch die Vernarbung oft zu einer Kiefersperre kommt. Auch die Sinne wie Riechen, Sehen und Hören können beeinträchtigt sein.

Noma verursacht jedoch nicht nur körperliche Symptome wie Schmerzen: Wenn das Gesicht durch Wasserkrebs stark entstellt ist, bedeutet dies auch eine große seelische Belastung. Die Entstellung führt zudem oft dazu, dass die Betroffenen sozial ausgegrenzt sind.


Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst