Muskelverletzungen: Ursachen

Veröffentlicht von: Onmeda-Redaktion (14. März 2016)

Für Muskelverletzungen kommen verschiedene Ursachen infrage: Sie sind die Folge von Überlastungen (meistens Muskeldehnung) oder direkten Gewalteinwirkungen (meistens Muskelprellung bzw. "Pferdekuss" durch Tritte und Schläge gegen die Extremitäten, die den Muskel gewaltsam gegen einen darunter liegenden Knochen quetschen).

Muskelverletzungen durch Dehnung der Muskeln (wie Muskelkater, Muskelzerrung, Muskelfaserriss und Muskelriss) sind häufig auf falsches Verhalten zurückzuführen: Sehr oft treten solche Verletzungen im Sport auf, wenn die Muskulatur vorher nicht ausreichend aufgewärmt wurde – dies gilt besonders bei kalter Witterung. Auch ein unzureichender Trainingszustand und Übermüdung können eine solche Sportverletzung verursachen:

  • Ein Muskelkater tritt meist auf, nachdem man einzelne Muskelpartien ungewohnt und dauerhaft belastet hat (z.B. beim Training neuer Bewegungsmuster). Ursache für diese harmlose Muskelverletzung ist nicht – wie lange angenommen – die im Muskel verbliebene Milchsäure (Laktat). Verantwortlich für die typischen Beschwerden beim Muskelkater sind vielmehr Mikroverletzungen der Muskelfasern, die durch eine unkoordinierte Muskelarbeit bei ungewohnten Bewegungsmustern entstehen.
  • Zu einer Muskelzerrung kommt es meist durch eine Überbelastung des Muskels bis zu seiner Elastizitätsgrenze. Muskelverletzungen infolge einer Zerrung entstehen beispielsweise sehr häufig durch ungeeignete Schuhe, die keine ausreichende Stabilität bieten. Bei einer Muskelzerrung ist die Grenze der Elastizität jedoch – anders als beim Muskelriss – nicht überschritten.
  • Ein Muskelfaserriss oder Muskelriss (z.B. an Wade oder Oberschenkel) entsteht durch eine plötzliche Anspannung und nachfolgende extreme Belastung des gesamten Muskels. Eine Sportart, bei der diese schwere Muskelverletzungen besonders oft vorkommt, ist der Kurzstreckensprint. Aber auch bei anderen Sportarten, bei denen die Schnellkraft des Muskels gefordert ist und Beschleunigen und Abbremsen sich immer wieder abwechseln (Squash und andere Ballsportarten), besteht ein hohes Risiko für Sportverletzungen wie Muskelfaserrisse und Muskelrisse.

Wie steht es um Ihre Gesundheit?



Apotheken-Notdienst